collapseSeiten
Service-Telefon
05105 / 7798186

Aronia

50% Direktsaft und 50% selbst hergestellte  Rohrohrzuckerlösung  (75%Zucker, 25%Wasser, um die Löslichkeit zu ermöglichen)           Im August beginnt die Ernte der dunkel violett/blauen Aroniabeeren. Verwendet werden nur saftige, sonnengereifte Früchte. Die Aroniabeere gehört zur Familie der Rosengewächse und ist im herkömmlichen Sinne eigentlich keine Beere. Sie ist ein Kernobstgewächs. Beim Aufschneiden der Beeren erkennt man auch die Ähnlichkeit mit einem Apfel. Kleine Kerne sind symetrisch um ein Zentrum angeordnet. Sie wird daher auch schwarze Apfelbeere genannt. Die reifen Aroniabeeren zeichnen sich wie viele Beeren durch ihren Gehalt an Pflanzenfarbstoffen, den sogenannten Flavonoiden, aus. Diese sind ein starkes Antioxydanz, wirken gegen freie Radikale, stärken das Immunsystem, helfen Herz- und Kreislauf und wirken entzündungshemmend. Eine spezielle Gruppe der Flavonoide, die Anthocyane beugen Demenz vor. Die Aroniabeere gehört zu den Beeren mit dem höchsten Gehalt an diesen Pflanzenfarbstoffen. Wußten Sie schon…
  • dass Aroniabeeren mehr als 3x so viel Antocyane enthalten wie schwarze Johannisbeeren?
  • dass Aroniabeeren den höchsten in Obst gemessenen Wert an roten und blauen Pflanzenfarbstoffen enthalten. Sie dienen der Pflanze als Schutz vor Erkrankungen und oxidativer Schädigung.